der Weg des Yogas

Über Yoga

Yoga tut gut

Yoga bedeutet verbinden und schafft eine Einheit von Körper, Geist und Seele.

Durch Asanas/Körperübungen erfährst du Kraft und Flexibilität. Mit Pranayama/Atemübungen und Meditation gehst du mehr und mehr nach Innen, tiefe innere Ruhe, Weite und Stabilität entsteht.

In dieser tiefen, inneren Einheit beginnt Yoga.

Praxis und Theorie des Yoga, die bei Pada-Yoga vermittelt werden, sind am traditionellen Yoga Weg orientiert.

Hatha Yoga

ist ein ruhiger klassischer Stil, bei dem die Asanas länger gehalten werden. Du hast Zeit in der Asana anzukommen, zu spüren es Meditation werden zu lassen.

Mit Yoga kann in jedem Alter begonnen werden. Ich gestalte den Unterricht so dass zum Beispiel bei Beschwerden am Bewegungsapparat ich dir alternative Übungen in der Asana und Pranayama Praxis anbiete.

Es gibt auch die Möglichkeit im Einzelunterricht auf deine Bedürfnisse näher einzugehen.

Mir liegt sehr viel daran, dass im Yoga mehr gelehrt wird als nur die Hatha-Yoga-Übungen, denn diese sind nur ein Teil des Yogas.

Mir ist es wichtig das ganzheitliche Bild des Yogas zu vermitteln Pranayama, Meditation und Philosophie, denn Yoga ist mehr als nur das körperliche Üben.

Yoga ist eine Lebensweise, eine Philosophie und eine Wissenschaft.


Yoga verändert nicht einfach nur die Art und Weise,

wie wir Dinge sehen – er verändert die Person, die sie sieht.

(B.K.S. Iyengar)